Weiter zum Inhalt

Verein

Die Initiative Bildung in Zukunft (IBiZ) ist eine deutschlandweite Vereinigung für demokratische und partizipatorische Bildung.

Zwecke des Vereins sind:

  • die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung,
  • die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Entwicklung von Organisationsformen und Strukturen in allen Bildungsbereichen, die auf Mitbestimmung, Partizipation, Selbstbestimmung und Demokratie basieren.
  • Austausch, Information und Weiterqualizierung für Schüler/innen, Studenten/innen, Lehrer/innen, Wissenschaftler/innen, Praktiker/innen, Multiplikator/innen, Fortbildner/innen, Wissenschaftler/innen, Eltern und anderen Personen, die in der Förderung von Menschenrechten und demokratischer Bildung ihre Aufgabe sehen.
  • Fortbildungen im Bildungsbereich und in der Jugendarbeit
  • Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

IBiZ verfolgt die Ziele,

  • das Bildungswesen dahingehend zu erforschen und zu entwickeln, wie und ob „Demokratie als Lebensform“ erlebbar und damit lernbar gemacht werden kann sowie
  • Lerngelegenheiten zu schaffen, um ein tolerantes, respektvolles und auf Verständigung orientiertes Zusammenleben von Menschen sowie Möglichkeiten zur Beteiligung an und in Gesellschaft zu fördern.

Vorstand

  • Vorsitzender: Veit Polowy
  • Stellvertreterin: Stefanie Wiemer
  • Kassenwart: Peter Frommelt

VR 4849 (Amtsgericht Leipzig)

Vorgeschichte

Die “Initiative Bildung in Zukunft” (IBiZ) wurde als Hochschulgruppe im SoSe 2004 gegründet. IBIZ setzte sich aus Studierenden zusammen, die im WS 2003/2004, während des “konstruktiven Streiks” an der Universität Leipzig, den Arbeitskreis Inhalt bildeten und sich inhaltlich mit den Themen Bildung und Bildungspolitik auseinandersetzten.

Am 20. Februar 2010 wurde der Verein Initiative Bildung in Zukunft (IBiZ) gegründet, der seit 6. Mai 2010 eingetragener Verein (e.V.) ist.