Weiter zum Inhalt

IBIZ-Team

Veit Polowy

Ausbildung: Soziologe M. A. /Erziehungswissenschaften (NF) / Kommunikations- und Medienwissenschaften (NF); Referent in der politischen Jugendbildung seit 2004

Projektmitarbeit in: “Schüler! Macht Schule!”, Internationale Demokratiekonferenz, Fachtag “Demokratie aktiv gestalten”, Projekt “Demokratie auf Super8″, Projekt “Wir schaffen das”, Projekt “leipzig2013.eu”, AG “Liquid Space”

Demokratie ist für mich: … der Aufruf zur gewaltfreien Austragung von Konflikten

Stefanie Wiemer

Ausbildung: Erwachsenenpädagogin M. A.

Projektmitarbeit in: Fachtagung “Demokratie aktiv gestalten”, Migration Stories, Demokratie mitWirkung

Demokratie ist für mich: vor allem Lebensform – in der jede/r Einzelne bedingungslos wertgeschätzt wird und sich frei entfalten kann, in der alle aufgrund dieser Erfahrungen motiviert und befähigt sind, sich einzubringen und das Zusammenleben gemeinsam zum Wohle aller zu gestalten

Peter Frommelt

Ausbildung:Magister Erziehungswissenschaften (Schwerpunkt Erwachsenenbildung) und Soziologie; Einzelhandelsassistent und Ausbilder im Handel

Projektmitarbeit in: Initialzündung Klassenrat; Fachtagung “Demokratie aktiv gestalten”; Projekttage im Bereich Demokratiebildung; Liquid Democracy (www.liquid-democracy.net); weitere Tätigkeiten unter www.competence-and-projects.eu

Demokratie ist für mich: Ein Entwicklungsprozess einer Gestaltung des Zusammenlebens von Menschen auf der Basis von Transparenz, Respekt sowie persönlicher Freiheit. Demokratie ist auch das stete gemeinsame Auflehnen gegen Machtkonzentrationen. Demokratie muss immer wieder neu geschaffen, erlebt und gelebt werden!

Beatrice Neumann

Ausbildung: Magistra Artium Erziehungswissenschaften, Allgemeine Sprachwissenschaften und Anglistik

Projektmitarbeit in: Klassenrat, LehrerInnenfortbildung Antira, leipzig 2013

Demokratie ist für mich:“…den Weg zu gehen auf den sich alle geeinigt haben.”

Torsten Hößler

Ausbildung: Magister Soziologie/Erziehungswissenschaft

Projektmitarbeit in: Schüler! Macht Schule!

Demokratie ist für mich:“beweglich“

Juliane Hörschelmann

Ausbildung:Erziehungswissenschaftlerin M. A.

Projektmitarbeit in: Vorstand, Arbeitsgruppe Coaching & Beratung

Demokratie ist für mich, wenn Menschen miteinander sprechen und zufrieden auseinander gehen.

Mandi Strambowski

Ausbildung: Studium (Magister) Erziehungswissenschaft, Psychologie, Religionswissenschaft (2001-2008), freiberufliche Trainerin und Moderatorin (seit 10/2008), Lehrtätigkeit an den Euro-Schulen Leipzig (seit 08/2010), Ausbildung zur Trainerin für soziale Kompetenzen beim “Netzwerk für Demokratie und Courage” (2009-2010)

Projektmitarbeit in: AG Öffentlichkeitsarbeit, AG “Migration Stories”

Johannes Höffling

Ausbildung:Dipl. Phil. – Politikwissenschaft und Soziologie (2001), Schwerpunkte: Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert, politische Theorie, Ideologiegeschichte und –Kritik; Politische Psychologie und Sozialpsychologie; Nationalsozialismus und Holocaust, soziale Bewegungen in der Bundesrepublik Deutschland; Lehrer für Deutsch und Gemeinschaftskunde (Staatsexamen I, 2010)

Projektmitarbeit in:AG LAP Nordsachsen – Demokratieentwicklung, AG Klassenrat, AG “Migration Stories”

Demokratie ist für mich:…die immer wiederkehrende Entdeckung, dass die Fragen der Gesellschaft die Dinge des Herzens sind, dass mein Glück die Voraussetzung des Glückes aller ist…

Sanja Liebermann

Ausbildung: Lehramtsexamen in Geschichte und Gemeinschaftskunde (2010), Fortbildung zur Theaterspielleiterin (2011), Ausbildung zur Leserechtsschreibschwäche (LRS) -Therapeutin (2009)

Projektmitarbeit in: “Initialzündung Klassenrat” – Leipzig Land, “Methode SunClass” – Sachsen

Demokratie ist für mich:

… eine Herzensangelegenheit.
… das Recht und die Pflicht zur Mitbestimmung.
… der Aufruf den Alltag menschlicher zu gestalten.
… immer mit Zeit und Raum verbunden, um sich zu einigen, dazu gehört: Bedürfnisse zu äußern, anderen beim Bedürfnisse äußern zuhören, eifrigem Konsens Suchen, geduldigem Warten, und Machen Machen Machen.
… eine Form des Lebens, die die gewaltFREIe Interaktion zwischen allen (gleichWERTigen!) Menschen, gewährleisten kann.
… das Lebendigwerden der Grundrechte und -pflichten, wie sie im Grundgesetz verankert sind.
… noch immer nicht zuende gedacht, denn alle Systeme, die ich kenne, könnten demokratischer (d.h. menschlicher) organisiert werden!